Blog - Australien

Eintrag hinzugefügt am 25.04.2009
Ort: Schwiiz
Zrugg ir Schwiz
Damit es alle wissen, oder zumindest die welche es hier lesen, ich bin gut zurück in der Schweiz angekommen!
Und das tolle, sogar die Sonne scheint, aber nur wegen mir, hab ich aus Australien mitgebracht :-P

Eintrag hinzugefügt am 23.04.2009
Datum: vom 21.04.2009 bis 24.04.2009
Ort: Fremantle
Endstation Fremantle
Die letzten paar Tage in Australien verbrachte ich in Fremantle, ein Vorort von Perth direkt am Meer. Am ersten Tag schaute ich mir nur etwas das Stättchen an. Im Gefängnis war ich übrigens auch noch... Wieso? Eine der Haupt Touristenattraktionen xD Gefangener zu sein war damals ganz und gar nicht schön, sie mussten sich sogar das Gefängnis noch selbst errichten! Eine Tatsache fand ich besonders witzig, die eine Mauer mussten sie im Nachhinein noch verstärken damit sie nicht vom Wind umgeblasen wird xD Glücklicherweise gab es Dazumal um das Gefängnis nichts als den australischen Busch...
Den nächsten Tag wollte ich eigentlich den Ganzen am Strand verbringen, aber es musste natürlich voll bewölkt und ziemlich kühl sein, so das es am Strand einfach ungemütlich gewesen wäre :-S
Heute Morgen war es nicht besser, einfach nur grau... Bis zum Mittag lösten sich die Wolken aber auf, dann war es schön sonnig und warm und ich konnte doch noch an den Strand :-) Aber ganz ehrlich, das Wasser war eis kalt, egal, faulenzen am Strand war trotzdem schön :-D Vorerst leider das letzte Mal hier in Australien, denn morgen geht es zurück in Richtung Schweiz!
Dies hier ist auch der letzte Eintrag den ich von Australien aus mache und jetzt geh ich zum Abschluss noch etwas Feines zu Abend essen mit einem guten Glas australischen Wein :-)

Eintrag hinzugefügt am 23.04.2009
Datum: vom 18.04.2009 bis 20.04.2009
Ort: Süden von Westaustralien
Und los geht’s mit der Tour in den Süden von Westaustralien!
Das erste das wir sahen war ein witziger Leuchtturm der schwarz weiss kariert ist, nur hinein gehen konnte man leider nicht. Weiter ging es zur „Busselton Jetty“, dies ist ein zwei Kilometer langer Steg auf das Meer hinaus, bis ans Ende bin ich aber dann doch nicht gelaufen, schliesslich hab ich ja Ferien :-D Danach wurde es richtig cool, die Ngilgi Höhlen, eine grosse und sehr schöne Tropfsteinhöhle :-) Falls jetzt jemand denkt ich hab mich verschrieben, nein, die heissen wirklich so, dies ist der Name wie sie die Aboriginals nennen. Das nächste Ziel waren die „Canal Rocks“, dies ist ein natürlicher Kanal zwischen ein paar Felsen im Meer, war auch ein toller Anblick :-) Das war es für den ersten Tag dieser Tour und es ging nach Dunsborough. Zum Abendessen gab es dort ein grosses Barbecue, ja, wieder einmal ein weiteres von vielen :-D
Den nächsten Morgen starteten wir am „Margaret River“ wo wir etwas den Surfern zuschauten. Die Wellen waren riesig, was dies auch zu einem sehr beliebten Ort zum Surfen macht. Wegen der vielen Felsen ist es aber auch nicht ganz ungefährlich, einer hat mit seinem Surfbrett jedenfalls auch angehängt und danach einen schönen Flug hingelegt, lieber der als ich... Danach ging es ganz in den Süden von Westaustralien, nach Cape Leeuwin, an diesem Punkt treffen auch der Indische Ozean und der Südliche Ozean zusammen. Keine Ahnung wie kalt das Wasser im Südlichen Ozean ist, aber da es von der Antarktis her kommt dementsprechend kalt! Von dort aus gab es auch wieder einen Leuchtturm zu sehen, dieser war aber auf einer Insel mitten im Meer. Weiter ging es zum „Gloucester Tree“, dies ist sozusagen ein Aussichtsbaum auf dem sie eine Plattform gebaut haben auf 61 Meter Höhe. Wenn man dort hoch will ist aber erst etwas klettern angesagt! Von dort aus hat man dann eine schöne Aussicht über die ganzen Wälder :-) Der nächste Wald wurde dann richtig cool, „Valley of the Giants“, die Bäume waren wirklich riesig! Dort gab es den sogenannten „Tree Top Walk“, ein Weg weit über dem Boden zwischen den Bäumen. Der höchste Punkt ist 40 Meter über dem Boden, und dennoch sind die Bäume ringsum weit über unseren Köpfen! Womöglich nichts für jemanden mit Höhenangst, vor allem da der ganze Weg etwas ins schwanken kommt wenn man darüber läuft, und wenn man noch etwas nach hilft noch etwas mehr xD Danach gingen wir noch ans „William Bay“, ein schöner Strand mit vielen Felsen im Wasser, sah wirklich super aus, und dann noch der Sonnenuntergang :-) Dann ging es nach Albany, Endstation für diesen Tag.
Der nächste Tag war dann leider etwas neblig, dies war glaube ich das erste Mal dass ich in Australien Nebel gesehen habe... Trotz Nebel schauten wir uns „Gap and Natural Bridge“ an, dies sind auch wieder ein paar Felsen am Meer. Zum einen sieht man da eine riesige Lücke in den Felsen wo die Wellen nur so hinein krachen, war super :-) Und zum anderen sieht man noch eine art natürliche Brücke über dem Meer, die war auch nicht schlecht. Danach gingen wir noch zu einem Strand, der Nebel hatte sich inzwischen aufgelöst und so genossen wir noch etwas die Sonne :-) Dann ging es schon wieder zurück nach Perth. Auf dem Rückweg machten wir noch einen Stopp bei einer Weinerei und es war wider einmal Probieren angesagt :-)

Eintrag hinzugefügt am 23.04.2009
Ort: Perth
Nach dem ersten verregneten Tag ist dann das Wetter aber doch noch besser geworden, jede menge Sonnenschein bei wolkenlosem Himmel :-)
Sehenswert in Perth ist der Kings Park mit dem Botanischen Garten, es ist alles sehr schön angelegt, mit Pflanzen von ganz Australien.
Perth selbst ist einfach eine weitere Grossstadt, wobei die Einkaufsstrassen an sich ganz gemütlich sind. In der Stadt selbst gibt es nicht besonders viel zu sehen, abgesehen von den Museen und Kunstgalerien, aber von denen hab ich schon genug gesehen. Also bleibt nur der Weg nach draussen... Da mir die Weintour von anderen Backpackern schon empfohlen wurde musste ich natürlich auch eine machen :-) Die Weintour ging ins „Swan Valley“, die Weinregion bei Perth. Auf der Tour besuchten wir fünf verschiedene Weinereien. Probieren konnten wir natürlich alles mögliche, rote Weine, weisse Weine, rosé und auch noch diverse Dessertweine :-) Am besten fand ich die Roten und Dessertweine :-D Ich muss sagen, diese Weintour war wirklich super, und anders als auf einer Tour geht dies kaum, denn selbst fahren liegt wie man sich vorstellen kann nicht drin...

Eintrag hinzugefügt am 14.04.2009
Ort: Perth
Der erste Tag in Perth nach der ersten Nacht war leider etwas enttäuschend, es hatte so ziemlich die ganze Zeit geregnet. Immerhin hatte ich Zeit wieder einmal meine Wäsche zu waschen. Ich habe noch zwei Deutsche kennen gelernt die im selben Zimmer sind wie ich, und wir hatten dann einfach den Rest des Tages auf dem Balkon verbracht.
Und jetzt geniesse ich einfach einmal meine Zeit hier in Perth :-)

1 2 3 4 5 6 7